cso-group.com

„WAR FOR SECURITY TALENTS“

lounge of airport 2021 09 24 03 26 14 utc

Warum manche Arbeitgeber ihre Sicherheitsfachleute nicht angemessen entlohnen …

Eine Kurzbetrachtung die im Grunde für alle Sicherheitsexperten gleichermaßen, unabhängig des Verantwortungs- Managementlevels, gilt:

CSO / Head of Security / Leiter Unternehmenssicherheit, Abteilungs- und Fachbereichsleiter, 24/7 – Notrufzentrale (GSOC), Werkschutzkräfte, Personenschützer, Vorstandsfahrer, sowie all die anderen Kollegen/innen, die sich täglich mit dem Thema Corporate Security beschäftigen.

Im modernen Geschäftsumfeld spielt Sicherheit eine zentrale Rolle. Unternehmen sind sich der Notwendigkeit bewusst, ihre physischen und digitalen Ressourcen zu schützen. Trotz dieser Erkenntnis gibt es eine Diskrepanz in der Entlohnung von Security Managern.

Warum zahlen einige Arbeitgeber ihren Sicherheitsverantwortlichen nicht, was sie verdienen    (müssten / sollten)?

Viele Arbeitgeber verstehen nicht vollständig, welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten ein Security Manager übernimmt. Sicherheit ist oft nicht greifbar – es ist leichter zu erkennen, wenn sie fehlt, als wenn sie vorhanden ist. Daher kann die Arbeit von Security Managern oft unterschätzt werden.

In vielen Unternehmen steht das Budget an vorderster Stelle. Leider wird die Sicherheit manchmal nur bzw. primär als „Kostenstelle“ und nicht als „Investition“ betrachtet. Bei Budgetkürzungen kann die Entlohnung von Sicherheitspersonal zu den ersten Dingen gehören, die überdacht werden.

In manchen Regionen oder Branchen gibt es ein Überangebot an Sicherheitsfachkräften, was dazu führen kann, dass Gehälter gedrückt werden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn die Qualifikationen und Erfahrungen der Bewerber sehr ähnlich sind.

Die Anforderungen an Sicherheitsfachleute sind in den letzten Jahren gestiegen. Trotzdem erkennen nicht alle Arbeitgeber den Wert von Weiterbildungen, Zertifizierungen oder speziellen Fähigkeiten an.

Einige Unternehmen erkennen nicht die potenziellen Kosten von Sicherheitsvorfällen. Ein einziger Vorfall kann Millionen kosten, ganz zu schweigen von dem potenziellen Reputations- und Imageschaden. Eine angemessene Entlohnung für Sicherheitsfachleute ist im Vergleich dazu minimal.

In manchen Unternehmen herrscht eine veraltete Denkweise, die Sicherheit nicht als Kernkompetenz sieht. In solchen Firmen können Entscheidungsträger Schwierigkeiten haben, den Wert von Sicherheitsexperten zu erkennen.

Eine angemessene Entlohnung für Security Manager und Sicherheitsfachleute ist nicht nur eine Frage der Fairness, sondern auch eine Investition in die Sicherheit und Zukunft des Unternehmens. Es ist wichtig, dass Unternehmen die entscheidende Rolle, die diese Experten spielen, anerkennen und sie entsprechend entlohnen. Nur so können Firmen sicherstellen, dass sie die besten Talente anziehen und halten und sich in einer immer komplexeren und bedrohlichen Welt effektiv schützen.

Logo CSO2 NEW Kopie png e1699265765455
Hier finden Sie unsere Fachbeiträge zu ausgesuchten Themen. Sollten Sie weitere Themenwünsche haben oder selbst einen Fachbeitrag hier auf unserem Portal veröffentlichen wollen, so senden Sie uns diesbezüglich gern eine kurze
E-Mail.

Featured Posts

2024 07 03 13 30 50

Hauptmerkmale eines Corporate Security Managers

Lebenserfahrung und Berufserfahrung sind von unschätzbarem Wert für einen Corporate Security Manager. Durch jahrelange Erfahrung in verschiedenen Sicherheitsrollen können Manager ein tiefes Verständnis für die besten Praktiken und die Entwicklung von Sicherheitsstrategien entwickeln. Berufserfahrung fördert das Urteilsvermögen und die Fähigkeit, fundierte Entscheidungen in stressigen Situationen zu treffen. Lebenserfahrung trägt zur Entwicklung von Weisheit und einem umfassenderen Verständnis menschlicher Verhaltensweisen bei, was für das Management von Sicherheitsteams und die Interaktion mit Mitarbeitern von Vorteil ist.

Weiterlesen »
ASW Nord One Pager 2024

ASW NORD … Security Wissen 2 Go: Corporate Security Recruitment

Vergütungsmodelle abfragen:

Ein etablierter und erfolgreicher

Personalberater wird voraussichtlich nur im Rahmen eines Retained Executive Search bzw.
eines Costs Cover Executive Search tätig werden; rein auf Erfolgsbasis vermutlich eher
nicht.

Wie geht es weiter?

Die Qual der Wahl:

Wählen Sie einen Berater, der sich auf spezifische Bereiche bzw. Funktionen spezialisiert hat, sei es z.B. auf Führungspositionen (CSO, Leiter Unternehmenssicherheit, Head of …) oder Personenschutz sowie Family Office Security.

Weiterlesen »
2024 06 24 09 33 46

Frauen in der Sicherheitsbranche: Bedeutung und Möglichkeiten des Engagements

Die Sicherheitsbranche, sowohl im digitalen als auch im physischen Bereich, erlebt einen bedeutenden Wandel, bei dem Frauen eine immer größere Rolle spielen. “Frauen in der Sicherheitsbranche” bezieht sich auf die wachsende Beteiligung und den Einfluss von Frauen in einem traditionell männlich dominierten Sektor. Diese Entwicklung ist nicht nur für die Förderung der Geschlechtervielfalt wichtig, sondern bereichert die Branche durch vielfältige Perspektiven und Fähigkeiten.

Weiterlesen »

Lassen Sie uns ins direkte Gespräch kommen!

Ein persönliches Telefonat ist oft zielführender als dutzende E-Mails. Vereinbaren Sie einen Termin und erfahren Sie, wie unsere Experten bereits im ersten Gespräch konkrete Lösungsansätze für Ihr Anliegen parat halten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.